Changeability ist gefragt – HR gefordert

Wenn man Agilität organisatorisch betrachtet, dann geht es um die Fähigkeit einer Organisation, die sich veränderten Rahmenbedingungen zu antizipieren und nicht nur zu reagieren. Es geht darum, sich sehr schnell auf neue Bedingungen einzustellen und in der Lage zu sein, sich zu wandeln. Und wir sprechen von der Veränderungsfähigkeit als zentrales Ziel. Das ist für mich Agilität.

Kultur, Kompetenzen, Führung – das sind die 3 zentralen Hebel an denen HR mitwirken sollte, um Veränderungsfähigkeit in Unternehmen zu ermöglichen, so der spannende Artikel HR an den Hebeln der Veränderung.

Konkret heißt das z.B.:

HR moderiert einen Kulturdialog in der Organisation mit dem Zeil, die Notwendigkeit zur Veränderung ins Bewusstsein zu rücken.

HR beschafft die notwendigen Kompetenzen und stellt die Skills der Zukunft sicher.

HR unterstützt mit Instrumenten das gewünschte Führungsverständnis in Richtung People Manager.

Tomorrrow is today – es läuft (schon)

Noch unmittelbarer mit der Zukunft, nämlich bereits mit der Arbeitswelt in diesem Jahr, beschäftigt sich der Artikel Die Arbeitswelt 2016. In 10 Thesen werden wesentliche Trends dargestellt, die dieses Jahr eintreten können. Für manche mehr und merklich, für andere vielleicht (noch) etwas weniger wahrnehmbar. Fest steht, die Veränderungen in unserer Arbeitswelt laufen, unaufhaltsam. Schauen wir Ende des Jahres, was dieses gebracht hat.