Schritt für Schritt - neue Wege gehen 

img_0560-2

An Schweden schätzt sie den agilen Ansatz „steg för steg“ und ihr erstes Musikalbum war von einer Rock’n’Roll-Legende. Felicitas von Kyaw, Vice President HR bei Vattenfall, hat unseren Fragebogen beantwortet.

..so beginnt das Interview „Schritt für Schritt“ im Human Resources Manager.

An Schweden schätzt sie den agilen Ansatz „steg för steg“ und ihr erstes Musikalbum war von einer Rock’n’Roll-Legende. Felicitas von Kyaw, Vice President HR bei Vattenfall, hat unseren Fragebogen beantwortet.

Mein erstes eigenes Geld verdiente ich als… Babysitterin in den USA.

Vattenfall ist ein guter Arbeitgeber, weil… er immer wieder jede Menge Veränderungen und damit Herausforderungen bietet, an denen man wachsen kann. Wir befinden uns in einem extremen Umbruch. Den Veränderungsprozess zu begleiten und den Dialog darüber zu führen, ist ein wichtiger Teil meiner Arbeit.

Als ehemalige Beraterin habe ich gelernt… dass Konzepte wichtig sind, die Umsetzung entscheidend ist – und die Menschen dabei den Unterschied machen.

Ein Rat, der mir oft weitergeholfen hat, ist… auch einmal vermeintliche Umwege – und damit neue Wege – zu gehen.

Wenn ich nicht Managerin geworden wäre, dann… Mitarbeiterin? In meinem bisherigen Berufsleben hatte ich unterschiedliche Rollen inne: HR, Change and Transformation Management, Vertrieb und Marketing in Konzernen, Beratungen und Start-ups. Diese Perspektivwechsel finde ich spannend und bereichernd.

Die Rolle von Personalern wird in Zukunft… relevant bleiben, nur anders werden. HR ist gefordert, sich selbst zu verändern und gleichzeitig die Veränderungen im Unternehmen zu begleiten. Durch Self-Services und automatisierte, standardisierte Prozesse einerseits, Selbstverantwortung und -organisation andererseits „entschlackt“ sich die Personalarbeit. Das gibt Raum für Neues.

Ein HR-Thema, das in Unternehmen noch immer zu kurz kommt, ist… Kundenorientierung. HR muss sich an den Kundenbedürfnissen ausrichten und die Kundenwahrnehmung in den Vordergrund stellen. Es geht um Beziehungen, Erfahrungen und Erlebnisse – Human Relations.

An Schweden mag ich vor allem… den agilen Ansatz des „steg för steg“(Schritt für Schritt)-Gehens.

Gutes Coaching hat die Aufgabe…, den Blick für Perspektiven und Optionen zu öffnen und  so bewusste Entscheidungen zu ermöglichen.

Die Umbrüche in der Energiebranche sind… herausfordernd. Die Energielandschaft ändert sich massiv und stellt neue Anforderungen an die Marktteilnehmer und deren Mitarbeiter.

Ein Vorbild meiner Jugend war… meine 1900 geborene Großtante Ulla mit ihrer (guten) Haltung, einer (realistischen) Bodenhaftung und (menschlicher) Größe.

Mein erstes Musikalbum war von… Elvis Presley.

Ein guter Morgen beginnt für mich… mit einem Latte Macchiatto.

Ich lebe gerne in Berlin, weil… es bunt, abwechslungsreich, neugierig und lebenslustig ist.

Ein Buch, das mich inspiriert hat, ist… „Little House on the Prairie“. Es zeigt das Pionierleben im Wilden Westen von Amerika. Ein Kinderbuch über Aufbruch, Entdeckergeist, Abenteuer.

Der Beitrag der Personaler zum Thema Industrie 4.0… bleibt anspruchsvoll.

Die besten Ideen habe ich… sprichwörtlich unter der Dusche, beim Joggen oder Malen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.