New Normal – Employee Experience

In der aktuellen Ausgabe Routine des Human Resources Managers sowie mittlerweile online ist ein Gastbeitrag von uns zu lesen, der im Kontext der diesjährigen BPM Serie rund um #ExmployeeExperience zu sehen ist:

Mit Employee Experience dem „New Normal” begegnen!

Im folgenden in Auszügen zu lesen….

Employee Experience – wichtiger denn je

In der heutigen Arbeitswelt steht die Qualität der Erlebnisse, die Mitarbeitende mit ihrem Arbeitgeber machen, im Vordergrund der Beziehung.

„Employee Experience“ fordert dazu auf, sich in die Position der Mitarbeitenden zu versetzen. Im Kern steht eine veränderte Grundhaltung in HR hin zu einer klaren Kundenorientierung.

Im Fokus stehen dabei die „moments that matter“, beispielsweise der erste Tag im Job oder das Feedbackgespräch mit dem Vorgesetzten und in der Coronakrise eben auch der Umgang der Organisation mit eben dieser.

Zu Unrecht wird Employee Experience manchmal als Schön-Wetter-Thema belächelt. Manch einer ist vielleicht sogar der Meinung, dass Mitarbeitende froh sein sollten in der aktuellen Situation überhaupt einen Job zu haben. Wer so denkt verpasst eine große Chance, denn gerade jetzt darf man Mitarbeitende nicht alleine lassen.

Smart Work, New Skills und Diversity & Inclusion

Nach dem akuten Krisenmanagement geht es für Organisationen jetzt um die Gestaltung des „New Normal“. Einige Themenfelder, die Organisationen mit Blick auf Employee Experience angehen müssen, stehen hierbei besonders im Fokus.

Wie wird unsere künftige (Zusammen-)Arbeit aussehen? Smart Work bietet die Chance, alternative und hybride Arbeitsmodelle auszuprobieren, egal ob es dabei um Ort, Zeit oder Vertragsverhältnisse geht. Corona hat gezeigt was möglich ist, wenn es notwendig ist. Jetzt geht es um eine bewusste und selbstbestimmte Gestaltung.

Die Identifikation von relevanten Lerninhalten, das Upskilling (Fortbildung) oder Reskilling (Umschulung) und insgesamt die berufliche Entwicklung in unserer sich verändernden Arbeitswelt stehen dem nicht minder nach. 

Am besten gelingt dies in einer Arbeitsumgebung, in der sich jeder einbringen kann und möchte.

Die Schlagworte hierfür lauten: Zugehörigkeit, Beteiligung und Diversität. Immer mehr Organisationen realisieren nicht nur die Wichtigkeit der Gleichberechtigung per se, sondern erkennen auch deren tragende Rolle für eine kreative, innovative und weiterbringende Zusammenarbeit. 

Bedingt durch den akuten Corona Einfluss gewinnen auch Themen wie Führung auf Distanz, Redeployment (Personalumbau) und absehbar auch der Personalabbau sowie das damit einhergehende Trennungsmanagement eine neue Bedeutung.

Bei all diesen Herausforderungen sollten Organisationen die Perspektive der Mitarbeitenden in den Mittelpunkt stellen. Sie gilt es an Bord zu halten bzw. zu holen und mit ihnen gemeinsam die notwendigen Lösungen zu entwickeln und zu gestalten. 

….

 

Weitere Ausführungen zur #EX finden sich z.B. im Beitrag Experience Economy – Energizing with Empathy bzw. in diversen anderen unserer Veröffentlichungen erscheinen in meinem Blog oder anderswo, wie z.B.:

If u like: follow my blog, sign up to the right. Or share with friends. Also, any comments appreciated.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.