EX Design – Mitarbeitende im Fokus

Why EX? Trotz oder gerade – auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten (Corona-Pandemie) geht es um die Qualität der Erfahrungen, die Mitarbeitende mit ihrem Arbeitgeber machen, die ihre Beziehung nachhaltig prägt.

Mit der 4-teiligen Webinarreihe zur Employee Experience (EX) möchten wir als #BPM Bundesverband der Personalmanager Bewusstsein und Neugierde für das Thema Employee Experience wecken – auch bzw. gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten (Corona-Pandemie) und damit ein Basiswissen und mögliche Anwendungsfelder für Employee Experience vermitteln.

Ich bin stolzer Sponsor dieser Serie, die wir in bewährter Kooperation mit Leon Jacob #hkp nunmehr im dritten Jahr fortsetzen.

Ziel der 3. Veranstaltung unter Leitung von Leon Jacob und Mitwirken von Anna Maria Hirschfeld war es, dass Teilnehmende den Fokus der „Mitarbeiterorientierung“ von Employee Experience erkennen und verstehen, warum dieser bei der Überwindung von Problemen und Herausforderungen in Organisationen hilft.

Leitfrage des heutigen online Seminars: Wie Sie HR Herausforderungen mit EX Design meistern und begeistern können?

Konkret haben wir 3 Kern Themen betrachtet:

  1. Gestaltung EX, wo setzt man an?
  2. Grundsätze EX und des Design Thinking als Methode
  3. Aktuelle Themenfelder vor dem Hintergrund von Corona
    (z.B. Smart Working im „new now“, Re/ Upskilling, Inclusion & Diversity)

Worum geht es bei EX?

Auf die Fokussierung auf das Erlebnis der Mitarbeitenden und eine ernsthafte Auseinandersetzung mit der Perspektive der Nutzer bzw Kunden (= Mitarbeitenden).

Und damit Antworten auf die Frage:

Dabei sind Berührungspunkte für EX sind omnipräsent:

Die 3 Ebenen einer positiven Employee Experience:

Dabei schaffen „Moments that matter“ den Fokus auf die wesentlichen Momente der Employee Journey, um das Erlebnis von Mitarbeitern aus ihrer Brille nachzuvollziehen.

If u like: follow my blog, sign up to the right. Or share with friends. Also, any comments appreciated.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.