Changement! – 3 1/2 Fragen an mich als Beirätin

Im Zuge der Erweiterung unseres Beirates (an dem ich seit Anbeginn das Vergnügen habe dabei zu sein) haben wir uns einigen Fragen gestellt. Hier meine Antworten in Gänze:

Welche Veränderung beschäftigt Dich in deiner Organisation zurzeit vor allem? Eine digitale Talent Plattform. Darüber hinaus die Gestaltung unserer neuen hybriden Arbeitswelt.

Welche Trends und Entwicklungen siehst Du derzeit allgemein in Bezug auf Organisationsentwicklung, Transformation und Change Management? Change changes“, Change Management ebenso. Heute sprechen wir von Roll-in statt Roll-out, Pull statt Push, Experimentieren statt Planen, Wollen statt Müssen. Das sind wichtige Elemente, um nachhaltig Wirkung zu entfalten und Verhaltensweisen zu verändern, zumindest wenn es sich nicht um „harte“ Einschnitte wie Restrukturierungen handelt. Co-Creation und Collaboration sind die Schlüsselwörter. Im Vordergrund steht, Mitarbeitende zum Mitmachen zu ermutigen, Teil der Bewegung zu werden unter anderem über:

  • Pilotprojekte – iterativ vorgehen, testen und in Teilbereichen pilotieren, Erfolgserlebnisse und schnell Ergebnisse schaffen.
  • Coalition of the willing– Fokus auf die Befürworter legen, Follower kreieren, Mehrheiten schaffen.

Dazu ist eine entsprechende Fehlerkultur wichtig („making failure happen in a safe environment helps to prepare for the unexpected„). Neue Rituale, Artefakte und Storytelling helfen dabei, den Change in der Organisation zu verankern.

Welche Rolle möchtest Du als Beiratsmitglied von changement spielen? Als Beirat beraten wir zur inhaltlichen Agenda und Themensetzung; zudem vermitteln wir Kontakte zu Autoren aus der Praxis. Ich bin mit der Entstehung dieser Fachpublikation dabei und freue mich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Ist der Begriff „Change Management“ deiner Meinung nach mittlerweile veraltet oder hat er immer noch seine Berechtigung? Change ist heutzutage kein Ausnahmezustand, sich dauerhaft auf Veränderungen einzustellen ist das Gebot der Stunde. Wir leben in einer schnelllebigen, wechselhaften Welt in der sich Dinge schnell ändern.Veränderungsfähigkeit von Organisationen und Menschen ist das Stichwort unserer heutigen Zeit. Sie ist zwingende Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und damit ein entscheidender Erfolgsfaktor. Veränderungsfähige Organisationen haben ein iteratives & inkrementelles Change Verständnis und adressieren Veränderungen aktiv. Die Zeiten des top down „managen“ sind vorbei. Wir brauchen heute mehr denn je die Perspektiven, Erfahrungen und Energie für Veränderung aller Beteiligten. Change bedeutet für mich… die Veränderungsfähigkeit von Organisationen und Menschen zu fördern, denn in Zeiten kontinuierlichen Wandels werden agile Strukturen und adaptive Verhaltensmuster zu entscheidenden Erfolgsparametern im Business.

#Change #able4change #Changeability #ChangeManagement #Coaching #ChangeCoaching #FutureOfWork #HR

If u like: follow my blog, sign up to the right. Or share with friends. Also, any comments appreciated.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.