Experience Economy – Energizing with Empathy

Why EX? Trotz oder gerade und erst recht – auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten (Corona-Pandemie) geht es um die Qualität der Erfahrungen, die Mitarbeiter_Innen mit ihrem Arbeitgeber machen und die ihre Beziehung nachhaltig prägt.

Die Welt nach der Coronakrise wird anders aussehen. So viel ist klar und das gilt auch für die Personalarbeit. Nach der Phase des Krisenmanagements kommt jetzt die Phase der Recovery und Neuausrichtung – die Phase der Gestaltung des „New Normal“. Weiterlesen „Experience Economy – Energizing with Empathy“

EX Design – Mitarbeitende im Fokus

Why EX? Trotz oder gerade – auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten (Corona-Pandemie) geht es um die Qualität der Erfahrungen, die Mitarbeitende mit ihrem Arbeitgeber machen, die ihre Beziehung nachhaltig prägt.

Mit der 4-teiligen Webinarreihe zur Employee Experience (EX) möchten wir als #BPM Bundesverband der Personalmanager Bewusstsein und Neugierde für das Thema Employee Experience wecken – auch bzw. gerade in wirtschaftliche schwierigen Zeiten (Corona-Pandemie) und damit ein Basiswissen und mögliche Anwendungsfelder für Employee Experience vermitteln.

Ich bin stolzer Sponsor dieser Serie die wir in bewährter Kooperation mit Leon Jacob #hkp nunmehr im dritten Jahr fortsetzen. Weiterlesen „EX Design – Mitarbeitende im Fokus“

Persönlich gefragt – Wege entstehen dadurch, dass man sie geht

Interview in eigener Sache, „Fragen an Felicitas von Kyaw„, in der 07/ 2020 Ausgabe von Arbeit und Arbeitsrecht:

  • Was und wo haben Sie studiert?

Diplom-Volkswirtschaftslehre, Universität Bonn.

  • Wären Sie nicht Personalerin geworden, was dann?

Sicher etwas anderes Spannendes. In meinem bisherigen Berufsleben habe ich bereits eine spannende Bandbreite an Berufen erlebt und ausprobiert.

  • Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden?

Weil ich gerne Menschen in ihren beruflichen Entwicklungen und Organisationen im Wandel begleite. Weiterlesen „Persönlich gefragt – Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“